Heimsieg gegen RFC II

SV Coschütz – Reichenbacher FC II 2:0

Unsere Aufstellung:

      1 – Niemand      
             
      5 – Keil      
  24 – Wolf       3 – Kosche  
    6 – Jugel   2 – Dietzsch    
10 – Wicht     25 – Reinhold     16 – Petzold
    7 – Schmiedl   9 – Schmidt    

Ersatzspieler:

4 – Röder

-> 83. für Dietzsch

         

17 – Sänger

-> 30. für Kosche

         

26 – M. Stier

-> 70. für Reinhold

         

Tore:
1:0 Jugel (21.)
2:0 Schmidt (11m) (73.)

Bericht:
Nachdem wir letzte Woche nach einer ganz schwachen Leistung in Reumtengrün verloren hatten, wollten wir uns heute rehabilitieren. Im Vergleich zur Vorwoche stellten wir deshalb auf einigen Positionen um. Die 75 Zuschauer wollten endlich wieder unsere spielerischen Stärken sehen…

Die zahlreichen Umstellungen gaben uns aber zunächst nicht die erhoffte Sicherheit. Es gab anfangs einige leichte Ballverluste und Reichenbach war bei hohen Bällen immer gefährlich, ohne aber richtig dicke Chancen zu haben. Wir versuchten es mit schnellem Umschalten, doch der letzte Pass war meist zu ungenau. Anders in der 21. Minute: Einwurf von Wichti auf Bit, der den Ball gekonnt über die Abwehr in den Lauf von Christian hob. Christian bewahrte vorm Keeper die Ruhe und schob zum 1:0 ein. In der 25. hätten wir dann gleich das 2:0 nachlegen können. Baatz, der heute ein gutes Spiel zeigte, war über die linke Seite durch und brachte den Ball in die Mitte. Dort herrschte Chaos in der RFC Abwehr und Bit spitzelte den Ball Richtung RFC Tor, doch der Ball wurde gerade noch von der Linie gekratzt. In der 30. fiel dann fast der Ausgleich. Nach einer RFC Ecke von der linken Seite kam Günther relativ unbedrängt zum Kopfball, doch der Ball flog um Haaresbreite am linken Pfosten vorbei. Trotz der 1:0 Führung im Rücken wirkten wir hinten weiter unsicher. Die RFC Angriffe waren aber zu hausbacken um aus diesen Unsicherheiten Kapital zu schlagen und dementsprechend ging es mit unserer 1:0 Führung in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit waren wir sofort wieder im Spiel. 25 Sekunden nach dem Anstoß setzte sich Baatz über links durch und knallte den Ball an den rechten Innenpfosten. Leider konnte der Abpraller wieder geklärt werden. Bis zur 67. Minute passierte nicht sehr viel, doch merkte man, dass wir jetzt deutlich sicherer standen, die Zweikämpfe gewannen und der RFC kam kaum noch in die Nähe unseres Strafraums. In der 67. hatte Wichti das 2:0 auf dem Fuß. Eine weite Flanke von Carsten nahm Wichti direkt, doch der Ball ging an die Unterkante der Latte und tropfte vor das Tor. Wieder konnte der RFC klären. In der 69. war’s wieder Wichti, der sich in Szene setzte. Eine weite Flanke ging Richtung Tor und wurde lang und länger, doch der Ball ging knapp links am Tor vorbei. Da passte kein Geißbockecho mehr dazwischen… Jetzt drückten wir auf die Entscheidung. Muffi, der für Wurschti ins Spiel kam, war bei Kontern kaum zu bremsen und ließ die RFC Abwehr ein ums andere Mal schlecht aussehen. Bei einem langen Ball in der 72. Minute ging er über rechts wieder auf und davon, konnte seinen Gegenspieler stehen lassen und wurde dann vom letzten Gegenspieler im Strafraum zu Fall gebracht. Elfmeter! Den verwandelte Bit sicher zum 2:0. Bis zum Schluss gab’s immer wieder Kontergelegenheiten, doch diese wurden meist nicht richtig ausgespielt und so blieb es beim 2:0.

Aufgrund der zweiten Halbzeit, in der der RFC keine einzige Torchance hatte, ging der Sieg so in Ordnung. Mit diesem Ergebnis sollten wir die nächsten Aufgaben wieder selbstbewusst angehen und zu unserem Kurzpassspiel und unserer sicheren Abwehr zurückfinden. Nächste Woche geht es am Samstag zum VSC Reichenbach. Dort müssen wir nachwaschen, damit wir weiter oben dran bleiben!


Login