3:0 Heimsieg im letzten Punktspiel

SV Coschütz – Grünbach 3:0

Unsere Aufstellung:

      1 – Niemand      
             
      7 – Schmiedl      
  24 – Wolf       12 – Scharm  
    6 – Jugel   15 – Görner    
17 – Sänger     25 – Reinhold     16 – Petzold
    10 – Wicht   19 – Leubner    

Ersatzspieler:

8 – C. Stier

-> 46. für Leubner

         

14 – Grau

-> 80. für Reinhold

         

20 – Ebersbach

         

26 – Pippig

-> 65. für C. Stier

         

Tore:
1:0 Wicht (20.)
2:0 Petzold (42.)
3:0 Scharm (85.)

Bericht:
Zum letzten Punktspiel der Saison empfingen wir zu Hause den SV Grünbach. Trotz erneut zahlreicher Umstellungen konnten wir eine schlagkräftige Truppe aufs Feld schicken und spielten vor gefühlten 30° erstmals ohne wirklichen Stürmer.

Das Spiel begann recht flott und nach einem schnell ausgeführten Freistoß vom Wurschti hatte Wichti die erste Chance, doch er verzog leider knapp. Nach 5 Minuten war es erneut Wichti, der einen Freistoß knapp übers Dreiangel setzte. In der 14. Minute hätte Christian dann eigentlich das 1:0 machen müssen, doch er setzte einen Kopfball nach Leubner-Flanke aus 5m übers Tor. Spielentscheidend war die 20. Minute. Nach dem einzigen Fehler in der ersten Halbzeit eroberte ein Grünbacher Stürmer den Ball in unserem Strafraum, doch Martin war auf dem Posten, klaute ihm den Ball vom Fuß und leitete mit einem weiten Abschlag die Führung ein. Der Ball kommt über Umwege zum Carsten, der sofort Leubi steil schickte. Leubi, der heute die zweite Spitze neben Wichti bildete, bediente diesen uneigennützig und Wichti schob aus 7m zum verdienten 1:0 ein. Danach fielen wohl noch ein paar Worte eines Grünbachers in Richtung von Schiedsrichter Wilhelm. Dieser kam der Bitte des Spielers nach und schickte ihn vorzeitig zum Duschen. Danach waren wir natürlich klar am Drücker, doch klare Chancen sprangen erstmal nicht heraus. In der 36. eroberte Leubi den Ball an der Mittellinie und bediente diesmal Carsten. Beinahe wäre es die Kopie des 1:0 gewesen, doch ein Verteidiger konnte Carstens Querpass auf Wichti gerade noch zur Ecke klären. Diese wurde scharf auf den kurzen Pfosten gespielt und ein Grünbacher Querschläger sprang an den Pfosten und danach in Toraus. Die folgende Ecke brachte nichts ein. Wie schon in den letzten Wochen konnten wir auch diesmal kurz vor der Pause noch einen drauf setzen. Eine Ecke von Baatz Richtung Marcel sprang wieder raus zu Baatz, der aus spitzem Winkel von der 16er-Kante ein Geschoss auf den kurzen Pfosten feuerte. Der etwas verdutzte Grünbacher Keeper wurde davon etwas überrascht und der Ball war im Tor – 2:0. In der 45. hatte Wichti dann sogar noch das 3:0 auf dem Fuß. Nachdem er sich etwas glücklich gegen einen Verteidiger durchsetzte, scheiterte er am Torwart, der diesmal gut den Winkel verkürzte. Danach war Pause.

In der Zweiten Halbzeit war von Grünbach nicht viel zu sehen. Die erste Chance hatte hier Christoph, der für Leubi ins Spiel gekommen war. Doch sein Abschluss war etwas harmlos. In der 52. Minute versuchte sich erst Wurschti aus 20m doch der Schuss wurde abgewehrt und Baatz verzog den Nachschuss. In der 59. war es wieder Christoph, doch sein Schuss landete genau in den Armen des Keepers. Man merkte, dass er schon 90 Minuten in der 2. Mannschaft gespielt hatte. Drum brachten wir in der 65. Sirko Pippig und Oli Scharm rückte in den Sturm. Dort hatte er nach einem weiten Einwurf von Wichti gleich die Chance zum 3:0, aber verzog leider knapp. In der 68. Minute gab es dann die erste und einzige Chance für Grünbach in der 2. Halbzeit. Allerdings fehlte auch hier die Durchschlagskraft. In der 71. Minute gab es die nächste Chance für uns nach einem Einwurf von Wichti. Der Grünbacher Keeper segelte zunächst etwas übermotiviert am Ball vorbei, doch den Schuss von Baatz konnte er gerade noch zur Ecke klären. In der 73. Minute versuchte sich erneut Wurschti aus der Distanz – diesmal mit einem Heber aus 25 Metern, der leider knapp drüber ging. Das 3:0 fiel dann in der 85. Minute. Wichti steckte einen Ball durch die Abwehr in den Lauf von unserm Turbo – Oli Scharm und der hämmerte den Ball aus 10 Metern unter die Latte. Bis zum Abpfiff passierte nichts mehr.

In einer überzeugen Mannschaftsleistung stachen heute besonders die beiden 6er Marcel und Christian, sowie Wichti und Leubi im Sturm heraus. Außerdem blieben wir durch diesen Sieg in dieser Saison zu Hause ungeschlagen. Da aber auch Wernesgrün seine Hausaufgaben gemacht hat, beenden wir die Punktspiele auf dem 3. Platz und müssen am Pfingstmontag (13.06.) zu Hause und am 18.06. in Plauen gegen Concordia Plauen in der Relegation um den letzten Platz in der neuen Vogtlandliga ran. Wie schon einmal geschrieben geht es dann um Sekt oder Selters gibt, Vollmilch oder Vollmilch mit Nuss, Nutella oder Nudossi, …

Glückwunsch an die 2. Mannschaft, die heute durch einen 1:0 Sieg (Treffer Markus Grau) die Kreismeisterschaft perfekt machte. Super Jungs! Wir ziehen dann in zwei Wochen nach!


Login