Auswärtssieg in Bergen!

Bergen – SV Coschütz 1:3 (0:2)

Unsere Aufstellung:

1 – Spitzner
 
19 – Leubner
3 – Kosche 8 – C. Stier
6 – Jugel 15 – Görner
25 – Reinhold 7 – Schmiedl 16 – Petzold
10 – Wicht 21 – M. Hübscher

Ersatzspieler:

13 – M. Stier

-> 60. für Jugel

17 – Sänger

-> 46. für Kosche

22 – Schiek

-> 78. für Wicht

26 – R. Hübscher

Tore:
0:1 Wicht (7.)
0:2 Schmiedl (11m, 26.)
0:3 Petzold (65.)
1:3 (88.)

Bericht:
Heute ging es gegen Bergen. Vor dem Spiel war klar, heut muss der nächste Sieg her, denn Bergen steht quasi als erster Absteiger fest. Vor ca. 80 Zuschauern mussten wir heute auf Bit verzichten. Dafür rückte Christian in die Startelf und Wichti in den Sturm.

Bergen begann die ersten Minuten sehr aggressiv und wollte über die Zweikämpfe ins Spiel kommen. Doch nach fünf Minuten hatten wir sie im Griff. Mit dem ersten zwingenden Angriff bekamen wir auch gleich Ruhe ins Spiel. Bubsch legte einen Einwurf wieder raus auf Baatz. Dessen Flanke nickte Wichti am kurzen Pfosten zum 0:1 ein. In der 20. gab es beinahe das 2:0. Kojak spielte einen weiten Ball in den Lauf von Bubsch in den 16ner. Als der Ball etwas versprang behielt Bubsch die Ruhe und hätte beinahe per Hacke aus 10 Metern das 2:0 nachgelegt. In der 23. war dann der Bergener Keeper bei einem Kopfball von Christoph zur Stelle. Zwei Minuten später gab es die beste Passstafette des gesamten Spiels zu sehen. Kojak spielte auf Bubsch, der in den Lauf von Schmie und der direkt in den Lauf von Wichti. Wichti war dann im Strafraum den berühmten Schritt schneller am Ball als sein Gegenspieler und wurde von diesem zu Fall gebracht – 11m! Den verwandelte Schmie sicher zum 0:2. In der 29. hatte Wurschti nach Pass von Wichti das 0:3 auf dem Fuß, doch er verzog knapp. Kurz vor der Pause kam Bergen wieder etwas besser ins Spiel. Dies gelang meist über Standards. In der 35. ließ Christoph seinen Gegenspieler nach einem Freistoß frei einlaufen, doch der konnte mit dem Freiraum nicht viel anfangen und verfehlte deutlich das Tor. Knapper war es in der 42 Minute. Nach einem Freistoß von der rechten Seite ließ Kojak seinen Gegenspieler frei zum Kopfball kommen, doch der verfehlte das Tor um Haaresbreite. So ging es mit einer relativ beruhigenden 0:2 Führung in die Pause.

Die erste Gelegenheit nach der Pause hatte Bubsch. Baatz legte auf ihn ab, doch sein Schuss aus 22 Metern ging knapp übers Dreiangel. Das 0:3 fiel nach gütiger Mithilfe von Bergen. Die brachten sich durch ein Fehlabspiel selbst in Bedrängnis und Muffi war plötzlich durch. Nachdem er sich etwas zu weit nach außen abdrängen ließ, spielte er zu Baatz und der behielt aus 16 Metern die Ruhe und vollstreckte zur Entscheidung. In der 75. war mal wieder Bergen an der Reihe, doch sie verfehlten erneut knapp das Tor. Quasi im direkten Gegenzug setzte sich Baatz links gegen zwei Gegenspieler durch, spielte Wichti 7 Meter vorm Tor frei, doch der versagt diesmal kläglich. In der 79. konnte der Bergener Keeper gegen Schmie aus der Nahdistanz klären. Kurz vor Schluss bettelten wir noch einmal um ein Gegentor. Dies konnte AJ zunächst auf Kosten einer Ecke verhindern, doch in folge dieser war auch AJ machtlos und Bergen gelang der Ehrentreffer zum 1:3 Endstand.

Am Ende war es ein hoch verdienter Sieg in einem mäßigen Vogtlandligaspiel. Dies lag allerdings auch am Platz und an der Hitze. Nächste Woche kommt Schöneck nach Coschütz. Da muss auf alle Fälle eine Leistungssteigerung her.

Schreibe einen Kommentar


Login